Historie

 

1978

Fahrzeugbaumeister Heinz Kempf gründete am 03. Juni 1978 die Firma KEMPF Fahrzeug-Reparatur GmbH in Norken.

1988

In 1988 änderte die Firma KEMPF-Fahrzeug-Reparatur GmbH ihren Standort und kaufte in Nisterau ein altes Betonwerk mit 45.000 qm Areal. Die dort bestehende Halle wurde für die Nutzung als Reparaturbetrieb umgebaut und erweitert.

Seit 1988 ist Nisterau der Firmenstandort der KEMPF Fahrzeug-Reparatur GmbH.

Individuelle Kundenorientierung und das Wissen um die Bedeutung von Service waren und ist der Mittelpunkt der Firmenphilosophie.
Der fachmännische Service der Firma Kempf wurde und wird für Reparaturen in Herstellerqualität für Kempf-Fahrzeuge, ebenso wie für Nutzfahrzeuge anderer Hersteller angeboten.

Gegenstand des Unternehmens ist die Instandsetzung von Anhänger und Auflieger, der Verkauf von Ersatzteilen, Fahrzeugprüfungen (TÜV, DEKRA, UVV und KÜS), AU + SP in Eigenregie, der Ankauf und Verkauf von gebrauchten Anhänger und Auflieger, die Fahrzeugvermietung und Sandstrahl- und Lackierarbeiten an Fahrzeugen und Kleinteilen.

2002

Aufgrund großer Nachfrage an qualifizierten Serviceleistungen wurde 2002 eine neue Prüfhalle errichtet.
Zu den Erweiterungen der Serviceleistungen gehören:

Mietfahrzeuge zur Überbrückung von Reparaturzeiten und Reduzierung von Ausfallzeiten

Mietfahrzeuge zur Lieferzeitüberbrückung von Neufahrzeugen

Mietfahrzeuge zur Abdeckung von Transportspitzen in der Langzeitmiete

2003

Das Firmenjubiläum 25 Jahre KEMPF Fahrzeug-Reparatur wurde mit den Kunden, Lieferanten, Mitarbeitern und vielen anderen Besuchern groß gefeiert.

Nisterau

Am heutigen Standort Nisterau (ca. 1 km von Bad Marienberg entfernt) sind ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Durchführung von Wartungen, Inspektionen und Reparaturen sowie Sandstrahl- und Lackierarbeiten bestens ausgerüstet.

Geschäftsführer:
Heinz Kempf und Norbert Kempf